Smarte Messtechnik: Wöhler Geräte-Apps bieten unterschiedliche Konzepte für verschiedene Aufgaben

News
Die Messdaten des Wöhler A 450 Abgasmessgerätes können wahlweise auf dem großen Farb-Touchscreen oder auf dem mobilen Endgerät betrachtet werden.

Moderne Profi-Geräte bieten heute die Möglichkeiten, Mess- und Bilddaten zum mobilen Endgerät zu senden. Wöhler Geräte können sogar über die App bedient werden. Doch nicht für jeden Einsatz ist die Bedienung per App die erste Wahl. Die Wöhler Technik GmbH setzt daher auf unterschiedliche Konzepte für unterschiedliche Messaufgaben.

Die Wöhler BC 600 App zeigt dem Messdienstleiter Checklisten zur Gebäudevorbereitung für die Blower-Door-Messung an.
Die Wöhler BC 600 App führt den Messdienstleister durch die Blower-Door-Messung.

Neue Wöhler App VIS 700 ermöglicht Anzeige von Live-Videos auf dem Smartphone

Im Frühjahr 2020 veröffentlichte Wöhler die App zum HD-Videoinspektionssystem Wöhler VIS 700. Die kann kostenlos aus dem Google Play Store sowie aus dem Apple Store geladen werden. Damit kann der Nutzer sich die Bilder und Videos der Kamera im großen Kameradisplay und gleichzeitig im Display von Smartphone oder Tablet anzuzeigen lassen, und zwar in Echtzeit. Die Bilddateien werden per WLAN von der Kamera in die App übertragen. So können mehrere Personen die Inspektion gleichzeitig live verfolgen, auch wenn sie sich ganz unterschiedlich positioniert haben. Im Anschluss an die Inspektion sendet der Fachhandwerker die Bilddateien mit einem Klick vom Smartphone direkt an seine Büroadresse, den Kunden oder die Versicherung. Auch die über die App aufgenommenen Bilder und Videos werden gleichzeitig auf der SD-Karte der Kamera gespeichert. 
Bildeinstellungen der Kamera, z.B. Helligkeit und Fokus, können über die App ebenso wie über die Kamera vorgenommen werden. Dasselbe gilt für die Steuerung des Kamerakopfes VIS 700. Der lässt sich nämlich über einen Joystick (Kamera) oder Drehpunkt (App) um 360° drehen und um 90° schwenken, so dass der Anwender alle Bereiche im Rohr erkennt. Eine Fokusfunktion ermöglicht es, jedes Detail, auf das es ankommt, scharf zu stellen. Voraussetzung für die Übertragung der Bilddaten in die App ist die Nutzung einer VIS 700 Kamera mit einer Firmwareversion von 2020. Besitzer einer älteren Kamera können die Firmware bei Wöhler updaten lassen.

App bietet entscheidende Vorteile für die Blower Door Messung

Anders verhält es sich im Bereich der Dichtheitsprüfung der Gebäudehülle. Die Wöhler BC 600 Blower Check wird ganz ohne Bedieneinheit ausgeliefert. Die Bedienung per App spart nicht nur Gewicht, sondern sie eröffnet ganz neue Möglichkeiten, die entscheidende Vorteile für eine schnelle und normgerechte Prüfung bringen. Überprüft wird die Dichtheit mit einer Differenzdruckmessung, der sogenannten Blower-Door-Messung. Dabei wird mit einem Ventilator Luft aus dem Gebäude heraus oder in das Gebäude hinein befördert, bis ein vorgegebener Differenzdruck im Gebäude gegenüber der Umgebung erreicht ist. Der durch die Undichtigkeiten des Gebäudes nachströmende Luftvolumenstrom entspricht der Leckage beim gewählten Prüfdifferenzdruck. Bei der Durchführung der Blower-Door-Messung sollte der Messdienstleister strikt nach den geltenden Normen vorgehen, um ein präzises, vergleichbares und reproduzierbares Ergebnis vorlegen zu können, aber auch um sich rechtlich abzusichern. Und das wird mit der Bedienung über die Wöhler BC 600 App erheblich vereinfacht. Hier kann der Messdienstleister nämlich zunächst die Norm auswählen, nach der er messen will. Anschließend wird ihm eine entsprechende Checkliste zur Gebäudepräparation vorgeschlagen. Mit dieser Checkliste auf dem Tablet geht er das Gebäude vor der Messung ab, führt die entsprechenden Maßnahmen zur Gebäudevorbereitung aus und dokumentiert Abweichungen von den Empfehlungen gleich in der App. Fehler bei der Gebäudevorbereitung werden so minimiert. Zusätzliche Besonderheiten führt er als Kommentar auf, so dass sie langfristig dokumentiert sind und auch auf Messprotokollen erscheinen. Wenn notwendig kann gleich ein Foto mit dem Tablet gemacht werden, das der Dokumentation hinzugefügt wird. Die App führt dann normgerecht durch die Messung und erstellt anschließend einen Prüfbericht mit Zertifikat gemäß der gewählten Norm. Per Messenger-Dienst oder Mail versendet der Messdienstleister den Bericht an den Kunden und/oder das eigene Büro, so dass mit Beenden der Messung gleich alle Aufgaben erledigt sind.

Abgasmessgerät muss auch klassisch „funktionieren“

Bereits 2006 kam die Wöhler A 600 Funkmesssonde zur Abgasmessung auf den Markt. Damit war Wöhler Vorreiter bei der drahtlosen Datenübertragung in der Abgasanalyse. Schon damals sandte die Abgassonde die Daten per Bluetooth zum Laptop, wo sie bequem ausgewertet werden konnten. Heute arbeiten Wöhler Abgasanalysegeräte mit einer modernen und stabilen Datenübertragung per WLAN. Auch auf der Baustelle oder im Heizkeller sind sie mit Sicherheit verfügbar. Das Messgerät baut das WLAN-Netz selber auf, so dass der Nutzer nicht auf ein vorhandenes Netzwerk angewiesen ist. Er wählt sich einfach mit seinem Smartphone oder Tablet in das stabile WLAN-Netz des Messgerätes ein. 
Der Anwender eines Wöhler A 450 kann sich die entsprechende App kostenlos aus dem Play-Store (Android) oder App-Store (iOS) auf sein Tablet oder Smartphone herunterladen. In der App kann er zum Beispiel die Daten der Abgasmessung bequem ablesen. Dort werden die Messwerte wahlweise als Zahlenwert oder Grafik angezeigt. Selbst bei schwer zugänglichen Messöffnungen kann der Fachhandwerker so die Messung in komfortabler Position starten, verfolgen und stoppen. Auf Wunsch sendet die App ein Protokoll der Messung im pdf-Format per Email oder Messenger-Dienst an das eigene Büro oder den Kunden. So funktioniert die professionelle Datensicherung in Sekundenschnelle. Bei Auffälligkeiten kann das passende Foto dann gleich mitversendet werden. 
Jedoch will nicht jeder Fachhandwerker sein Abgasanalysegerät grundsätzlich per App bedienen, und das aus gutem Grund. Oft müssen die Werte bei Einstellarbeiten nur überprüft und nicht gespeichert werden. Dann ist die Zuordnung der Daten zu einem Kunden für eine spätere Datenverwaltung gar nicht notwendig. Oder der Betrieb stellt nicht jedem Mitarbeiter ein eigenes Smartphone zur Verfügung. Die Wöhler Abgasanalysegeräte lassen sich daher weiterhin ganz klassisch über einen großen und robusten Touchscreen bedienen, der alle Messdaten auf einem Blick anzeigt. So kann der Fachhandwerker je nach Messsituation oder persönlicher Vorliebe die Bedienart wählen.
 

News & Presse Archiv

News & Presse Archiv

In unserem News und Presse Archiv finden Sie alle Produktneuheiten, Informationen zu innovativer Technologie, Berichte über spannende Events und umfangreiche Fachberichte der letzten Jahre. 

© 2016 Wöhler Technik GmbH

Unser Angebot richtet sich nur an Gewerbetreibende und Freiberufler.