Schulung
& Wissen
  • wissensstark 
  • praxisnah 
  • technikbegeistert
Themen
  Messen

Dichtheitsprüfung an Gasleitungen

Neuinstallierte Gasleitungen müssen laut TRGI im Anschluss an die Belastungsprüfung der Dichtheitsprüfung unterzogen werden. Auch bei Änderungen an der Leitungsanlage ist die Dichtheitsprüfung vorgeschrieben. Dabei werden die Gasleitungen einen ca. 6,5fach höheren Druck ausgesetzt, als es unter Betriebsbedingungen der Fall ist. Es geht darum, beispielsweise kleinste Haarrisse festzustellen und die Verbindungen auf Undichtigkeiten zu prüfen. Die Prüfung erstreckt sich auf Leitungsanlagen einschließlich der Armaturen, jedoch ohne Gasgeräte und zugehörige Regler- und Sicherheitsarmaturen. Das Gasdruckregelgerät und der Gaszähler dürfen nur mit einbezogen werden, wenn Sie den Prüfdruck laut Herstellerangaben standhalten. 

 Zur Durchführung dieser Messungen wird ein Druckmessgerät (Leckmengenmessgerät) benötigt.



Durchführung der Dichtheitsprüfung an Gasleitungen

Zur Durchführung dieser Messungen wird ein Druckmessgerät mit einer Mindestauflösung von 0,1 hPa wie zum Beispiel das Wöhler M 603 Druckmessgerät benötigt. Die Gasleitung wird verschlossen, und ein geeigneter Prüfstutzen z.B. die Einrohrzählerkappe wird eingesetzt. Prüfstutzen und Messgerät werden über den Dichtheitsprüfverteiler miteinander verbunden. Der Prüfdruck wird über die geräteinternen Pumpen des Wöhler M 603 aufgebaut. Nach dem Beaufschlagen der Leitung mit 150 hPa Luft oder inertem Gas muss der Temperaturausgleich abgewartet werden (Anpassungszeit, abhängig vom Leitungsvolumen).

LeistungsvolumenAnpassungszeitMin. Prüfzeit
> 100 l10 Min.10 Min.
>= 100 l und >= 200 l30 Min.20 Min.
>= 200 l60 Min.30 Min.

 

Nach der Anpassungszeit beginnt die Dichtheitsprüfung automatisch und die aktuellen Druckwerte werden im Display angezeigt. 

Die Gasleitung gilt als dicht, wenn der Startdruck größer gleich dem eingestellten Prüfdruck bleibt, die Messdauer eingehalten wird, und kein Druckabfall vorliegt. Die Leitungsanlage muss am Ende der Prüfung gefahrenfrei entspannt werden. Die Protokollierung des Messergebnisses ist laut TRGI Pflicht. Das Formblatt dazu findet sich im Anhang B.2.1.der TRGI 2018. Dazu kann ein Ausdruck sofort mit dem Thermoschnelldrucker erfolgen. Alternativ können die Werte auch im Gerät gespeichert, und zur dauerhaften Dokumentation und Auswertung per USB an die Wöhler PC- Software übertragen werden. 

Inhalt des Prüfprotokolls muss nach TRGI mindestens sein:

  • Art der Messung
  • Soll-Daten
  • Ist-Daten
  • Diagramm mit dem Druckverlauf über die komplette Prüfdauer
  • Datum und Uhrzeit der Messung
  • Kundendaten
  • Unterschrift des Prüfers

Zusammenfassung:

  • Sichtbarmachen feinster Undichtigkeiten
  • Durchführen nach einer Belastungsprüfung oder einer Änderung an der Gasleitung
  • Ohne Gasgeräte mit geschlossenen Armaturen (die Leitung ist nicht mit Gas gefüllt)
  • Prüfdruck 150 hPa (Luft/ inertes Gas)
  • Mindestprüfdauer abhängig vom Leitungsvolumen

Während der, ebenfalls vom Rohrvolumen abhängigen, Prüfdauer darf der Prüfdruck nicht abfallen. Als Mindestauflösung der Anzeige sind 0,1 hPa vorgeschrieben.

    Jetzt gratis Ratgeber anfordern

    Fordern Sie Ihre Exemplare der Wöhler Ratgeber kostenlos an. Sie bekommen weiterführende Informationen rund um die Themen Messen, Reinigen, Inspizieren. Profitieren Sie von Praxistipps oder verschaffen Sie sich u.a. einen Überblick über Gesetze, Normen und Richtlinien.

    Jetzt anfordern

    Unser Schulungsangebot

    Zu diesem Thema bieten wir Ihnen auch Praxisseminare, Exklusivschulung und kostenlose Web-Seminare an. Informationen hierzu und zu vielen weiteren Schulungsangeboten erhalten Sie direkt hier. 

    Web-Seminare


    Jetzt entdecken

    Mit den zum Teil kostenlosen Web-Seminaren verschaffen Sie sich bequem von zu Hause aus einen Überblick über ein Thema. Wir vermitteln Ihnen theoretisches Wissen und zeigen praktische Anwendungen.

    Praxisseminare


    Jetzt entdecken

    Diese Tagesseminare bieten Ihnen einen umfassenden Einblick in das jeweilige Themengebiet. Hier wird fundiertes Hintergrundwissen in Kombination mit praktischen Übungen vermittelt. Wählen Sie jetzt ihr Thema!

    Inhouse Schulungen


    Jetzt entdecken

    Unsere erfahrenen Dozenten kommen direkt zu Ihnen in den Betrieb und gehen voll und ganz auf Ihre Bedürfnisse ein. Sie wählen einen Schwerpunkt aus und gemeinsam konzipieren wir eine individuell zugeschnittene Schulung. 

    Die Wöhler
    Wissensplattform

    Sie müssen täglich mit unterschiedlichsten Normen, Regeln und Vorschriften arbeiten - wer soll sich das alles noch merken? Auf unserer Wissensplattform finden Sie nützliches Wissen in kompakter Form. 

    Jetzt entdecken

    Wissen
    © 2016 Wöhler Technik GmbH

    Unser Angebot richtet sich nur an Gewerbetreibende und Freiberufler.